Führungswechsel: Katja Holland ist neue Geschäftsstellenleiterin beim Deutschen Ferienhausverband e. V.

Deutschlands größte Interessenvertretung des Ferienhaussegments baut Lobby-Arbeit aus

Berlin, 26. Juli 2018. 18-07-26_Holland-Katja-DFV-WebformatDer Deutsche Ferienhausverband e. V. begrüßt Katja Holland als neue Geschäftsstellenleiterin am Sitz in Berlin. Sie löst Michelle Schwefel ab, die dem Verband als strategische Beraterin weiterhin zur Verfügung steht. In ihrer Position ist Holland sowohl für die Kommunikation mit politischen Vertretern als auch für die Erstellung von Positionspapieren und die Verbandsorganisation verantwortlich. Mit der aufgestockten Stelle will der DFV seine Verbands- und Lobbyarbeit weiter intensivieren und stärker auf die Bedürfnisse der Mitglieder eingehen. Zuvor war die 49-Jährige als Referentin im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft im Bundestag tätig. Von 2015 bis 2017 fungierte sie als persönliche Referentin des Hauptgeschäftsführers im Verband der deutschen Rauchtabakindustrie e. V.

Tobias Wann, Vorsitzender des DFV über den Neuzugang: „Katja Holland verfügt über einen großen Erfahrungsschatz in der Bundestags- und Verbandsarbeit sowie im Bereich der Public Affairs. Mit ihrer Expertise wollen wir unsere politischen Aktivitäten weiter vorantreiben und uns den zunehmenden Herausforderungen auf dem Ferienhausmarkt stellen. Bei Michelle Schwefel bedanken wir uns für die Zusammenarbeit. Sie hat in den letzten Jahren großartige Arbeit geleistet und der Branche eine Stimme gegeben. Wir sind froh, dass wir weiterhin auf ihre Expertise zurückgreifen dürfen.“

Holland hat bereits ihren Schreibtisch in Berlin bezogen ist unter der E-Mail-Adresse k.holland@deutscher-ferienhausverband.de oder mobil unter 01 62 – 64 59 173 erreichbar.

> Zur Meldung als PDF